USA

Lange Zeit verband man mit amerikanischem Kaffe nur eine dünne, teeartige Brühe mit wenig Aroma. Seit dem die neue Coffee-Shop-Welle auch zu uns herübergeschwappt ist, gibt es Kaffee in riesigen Pappbechern, süss, mit Saucen und Sirups in nahezu unüberschaubaren Geschmacksvariationen. Dabei ist nicht alles grundlegend zu verteufeln, was einem da angeboten wird; zeigt es einem doch auch, welch kreatives kulinarisches Potential ein traditionelles Genussmittel wie Kaffee nach so langer Zeit immer noch hat. Lesen Sie mehr...

Türkei und Orient

Schon seit Jahrhunderten wird in der Türkei und im Orient Kaffee gebrüht. Die Kaffeebohnen werden in einer Mokkamühle fein gemahlen und für jede Tasse Kaffee wird ein Löffel Kaffeepulver und ein Löffel Zucker in den Ibrik - eine bauchige und oben offene Kanne - gegeben. Mit den Tassen wird die entsprechende Wassermenge abgemessen und je nach Geschmack kann man auch noch Anis, Kardamon oder Zimt dazugeben. Der Ibrik wird nun auf dem Kocher erhitzt, bis der Kaffee brodelnd schäumt, vom Kocher genommen und umgerührt. Dies wird insgesamt dreimal wiederholt, bevor der Kaffee samt Schaum in die Tassen verteilt wird. Lesen Sie mehr...

Österreich

Auch in Österreich trifft man auf eine lange und gepflegte Kaffeekultur. In Österreich werden die Kaffeebohnen im Gegansatz zu Deutschland etwas dunkler geröstet bevorzugt, was den Kaffee etwas aromatischer und weniger sauer macht. Zusätzlich zu den vielen nationalen Standards gibt es in Österreich - auch bedingt durch die vielen Gebiete der österreichischen Monarchie - zahlreiche lokale Variationen. Lesen Sie mehr...

Frankreich

Frankreich ist eines der wenigen Länder Europas, in denen man unter Umständen noch Kaffeeersatz serviert bekommt. Lesen Sie mehr...

Schweiz

In dem kleinen Alpenland hat sich eine fast eigenständige Kaffeekultur entwickelt. Lesen Sie mehr...

Spanien

In Spanien wird der "Café" üblicherweise mit einer Espressomaschine zubereitet. Klassische Espressokannen für die Herdplatte sind ebenfalls sehr beliebt. Die Bohnen sind dunkler geröstet, als in Deutschland. Zudem findet man in Spanien häufig Kaffeesorten mit der Bezeichnung "torrefacto" (spanisch für "geröstet") wobei hierbei gemeint ist: Röstung unter Beigabe von Zucker, um die Säure und die Bitterkeit des Kaffees zu reduzieren. Der zusammen mit Zucker geröstete Kaffee wird dem konventionell gerösteten Kaffee ("tueste natural") zu 20% - 50% beigemischt. Das Ergebnis wird als "mezcla" (spanisch für "Mischung") bezeichnet. Eine "mezcla" 70/30 besteht demnach aus 70% "tueste natural" und 30% "café torrefacto". Lesen Sie mehr...

Italien

Italien und Kaffee - das gehört untrennbar zusammen. Denn Italien pflegt seit langem die weltweit bekannteste und beliebteste Kaffeekultur. Lesen Sie mehr...

Portugal

Begünstigt durch seine Kolonien, hatte Portugal seit Jahrhunderten Zugang zu besten Kaffeeanbaugebieten. Dadurch entstand in diesem Land auch eine entsprechend gepflegte Kaffeekultur. Lesen Sie mehr...

Deutschland

Kaum zu glauben, aber auch in Deutschland hat sich - wenn auch noch nicht sehr ausgeprägt - eine Kaffeekultur etabliert. Oft handelt es sich naturgemäss um Anleihen aus anderen Ländern. Am liebsten ist den Deutschen immer noch der Filterkaffee. Aber Espresso und Cappucchino sind auf der Überholspur! Lesen Sie mehr...