Türkei und Orient

Schon seit Jahrhunderten wird in der Türkei und im Orient Kaffee gebrüht. Die Kaffeebohnen werden in einer Mokkamühle fein gemahlen und für jede Tasse Kaffee wird ein Löffel Kaffeepulver und ein Löffel Zucker in den Ibrik - eine bauchige und oben offene Kanne - gegeben. Mit den Tassen wird die entsprechende Wassermenge abgemessen und je nach Geschmack kann man auch noch Anis, Kardamon oder Zimt dazugeben. Der Ibrik wird nun auf dem Kocher erhitzt, bis der Kaffee brodelnd schäumt, vom Kocher genommen und umgerührt. Dies wird insgesamt dreimal wiederholt, bevor der Kaffee samt Schaum in die Tassen verteilt wird.
TÜRKISCHER ORANGEN-KAFFEE
Je Tasse Kaffee wird ein Kaffeelöffel Zucker, ein Kaffeelöffel feines Kaffeepulver und eine Tasse Wasser im Kaffeekännchen (Ibrik) aufgekocht. Sobald er sprudelnd kocht, vom Herd nehmen, 2 Minuten warten und den Kochvorgang noch zweimal wiederholen. Beim letzten Aufkochen etwas Orangenlikör und nach Geschmack Orangensaft hinzugeben. In Gläser servieren, eine Sahnehaube mit etwas geriebender Orangenschale krönt das Ganze.