Mauro Espresso Bar

mauro_espresso_bar
Allein schon die typische, seit den 70er-Jahren unveränderte Verpackung des Mauro Espresso Bar wirkte auf uns appetitanregend. Sicher, man soll sich nicht von Äusserlichkeiten täuschen lassen, schon gar nicht was Kaffeeverpackungen angeht. So unterzogen wir also auch den süditalienischen Mauro Espresso Bar unseren üblichen Tests.
In der besagten Packung fanden wir kleine, eher dunkel geröstete Bohnen, mit einem leichten öligen Glanz vor. Der frisch hergestellte Espresso duftete auffällig nach Kakao und kam mit etwa 50% dicker Crema aus dem Siebträger.
Beim Geschmackstest zeigte sich eine feine, angenehme Säure in Verbindung mit einem nuancenreichen, süsslich-würzigen Geschmack. Diese Geschmacksfülle erhält der Kaffee zum Glück auch, wenn er als Cappuccino serviert wird.
Zu den geschmacklichen Vorzügen, kommt noch hinzu, dass der Mauro Espresso Bar auch einfach und sicher in der Zubereitung ist. Wir haben auf Anhieb hervorragende Ergebnisse erzielt, weshalb diese Sorte ohne Einschränkungen sowohl für Anfänger, als auch für Kaffee-Experten zu empfehlen ist.

Unsere Bewertung:
e3 c3